Pflegeberufe

Heben und Halten in der PflegeMenschen zu pflegen, besonders, wenn sie nicht mehr mithelfen können, bedeutet immer in Rückenbelastung in der Pflegeverdrehter und gebeugter Körperhaltung zu arbeiten.Wirklich immer?

Es gibt Tricks mit aktiven Körperhaltungen und Stellungen die Belastung vermindern.

Wie kann ich den Patienten zur Mithilfe bewegen, welche Hilfsmittel gibt es, wie können Hilfsmittel sinnvoll genutzt werden,  wo kann ich mich kurzzeitig erholen, was ist die ideale Arbeitshöhe, das sind Fragen, die im Bewegungscoaching durch gemeinsames Erlernen und Ausprobieren beantwortet werden.

Die Betroffenen wissen häufig selbst, was schwierig ist. Der Weg zur Lösung ist oft ganz einfach.

Ob in der ambulanten Pflege, in der Rehaklink, am Operationstisch oder auf der Intensivstation, immer gilt es zuerst die Bewegung zu analysieren, die belastendenden Momente herauszufiltrieren, Lösungsvarianten auszuprobieren, um dann zu entscheiden, ob diese Veränderung Erleichterung bringen kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.